VERBUNDPROJEKT „DIGI-EXIST“ – FÜR EINEN GESUNDEN UNTERNEHMENSSTART

Digi-Exist_groß

Mit der Digitalisierung der Arbeitswelt geht ein Zuwachs an Gründungen einher. Doch der Pioniergeist und das Engagement junger Unternehmen bergen auch Gesundheitsrisiken. Die typische Kombination aus hoher Arbeitsbelastung, existenzieller Unsicherheit und Verantwortungsdruck kann schnell zu Stress und schlimmstenfalls zum Burn-out führen. Hier setzt das Forschungsprojekt „Digitale Gesundheitsprävention für Existenzgründungen“ (Digi-Exist) an – und entwickelt Vorsorgemaßnahmen für ExistenzgründerInnen. Mehr Informationen

Die Fachkräftesituation im Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft

rasperry
Foto: sibb

Digitalisierung und digitaler Wandel sind in aller Munde. Doch wie wirken sie sich auf die Fachkräftesituation und die Kompetenzanforderungen der Unternehmen aus? Statistiken sagen uns vieles, doch zuweilen müssen die Fragen direkt an diejenigen gerichtet werden, die es betrifft: die Unternehmen der IKT-, der Medien- und der Kreativwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Sie können sich an einer Umfrage von i-vector Innovationsmanagement GmbH und der ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH beteiligen. Mehr Information.

Siemens gründet eigenständige Einheit für Start-ups

next47_2
Foto: Siemens

Siemens gründet zum 1. Oktober 2016 eine eigenständige Einheit, um disruptive Ideen stärker zu fördern und neue Technologien schneller voranzutreiben. Die neue Einheit wird next47 heißen und spielt damit auf die Gründung der Siemens AG im Jahr 1847 an. Mit next47 bündelt das Unternehmen sein bisheriges Engagement für Start-ups. Mehr Informationen und die  Pressemitteilung.

Think Big Tour 2016: Jugendliche erleben und gestalten das Internet der Dinge

13_Think-Big-Tour-2016_Jonas-erklaert-den-virtuellen-Klassenraum-1280px
Foto: THINK BIG TOUR 2016: JONAS ERKLÄRT DEN VIRTUELLEN KLASSENRAUM

Die Digitalisierung bietet viele Möglichkeiten für junge Menschen, um die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Dafür hat sich das Telefónica Jugendprogramm Think Big im Rahmen der Think Big Tour 2016 auch in diesem Jahr wieder mit voller Kraft eingesetzt: Über Berlin, Hamburg, Bremen, Hannover, Düsseldorf und Köln bis nach Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und München. In den vergangenen zehn Wochen hat Think Big bei der diesjährigen Tour zehn Stationen, rund 50 Stopps sowie 5.220 Kilometer hinter sich gelegt und dabei 8.000 junge Menschen in 339 Workshops für das Internet der Dinge begeistert. Mehr Informationen

Zehn Handlungsempfehlungen für die Digitalisierung der Hauptstadtregion

Berlin, 7. Juli 2016: Die Hauptstadtregion braucht ein Gesamtkonzept, um für die zunehmende Digitalisierung gerüstet zu sein. Darin waren sich die Teilnehmenden des „UVB Digital Labor Dialogs“ am 2. Juni 2016 einig. Gemeinsam arbeiteten sie am Digital Katalog, den wir auf dieser Veranstaltung vorgestellt hatten. Hier finden Sie den überarbeiteten Katalog. Im Intranet des Digital Labors können Sie den Katalog weiter kommentieren. Auf der Seite der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg finden Sie weitere Informationen.

Berlins Mitte in Minecraft – Stadtmodell zum freien Download


Quelle: Youtube-Channel der Technologiestiftung Berlin

Berlin, 7. Juni 2016: Die Technologiestiftung Berlin und die con terra GmbH haben eine Minecraft-Karte der Berliner Innenstadt veröffentlicht. Damit haben Fans des beliebten Kreativspiels die Möglichkeit, die Stadt nach ihren Vorstellungen neu zu gestalten. Die Karte umfasst unter anderem den Alexanderplatz, die Museumsinsel und den Potsdamer Platz. Sie kann kostenlos heruntergeladen und verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Technologiestiftung Berlin.

Modernes Gesundheitsmanagement in der digitalisierten Arbeitswelt

Heidelberg, 6. Juni 2016: In der digitalisierten Arbeitswelt spielen Aspekte der betrieblichen Gesundheit eine zunehmende Rolle. Eine praxistaugliche Präventivmaßnahme ist Forschungsschwerpunkt an der Universität Heidelberg. Arbeitspsychologen möchten sich hier mit Unternehmen vernetzen, um an der Konzeption eines ganzheitlichen Ansatzes für eine modernes Gesundheitsmanagement zu arbeiten. Eingeladen sind kleine und mittelständische Unternehmen.  weiterlesen »

Hochschulbildung für die Arbeitswelt 4.0

Hochschulbildung für die Arbeitswelt 4.0
Foto: Cover des aktuellen Hochschul-Bildungs-Reports 2020

Berlin, 06. Juni: Die Hochschulen bereiten die Studierenden nicht ausreichend auf die neuen Anforderungen einer Arbeitswelt 4.0 vor. Zu dieser Einschätzung kommt der aktuelle „Hochschul-Bildungs-Report 2020“ des Stifterverbands und der Unternehmensberatung McKinsey. Fallen in Zukunft vor allem akademische Routinetätigkeiten weg, dann werde mehr selbstständiges und kollaboratives Arbeiten verlangt. weiterlesen »

Digital Labor: Der Weg zur digitalen Hauptstadtregion

Einladung 2. Juni Foto

Berlin, 2. Juni 2016: Die UVB hatte zum „Digital Labor Dialog“ geladen und einen Handlungsleitfaden für die digitale Hauptstadtregion vorgestellt. Dieser Zehn-Punkte-Fahrplan wurde zusammen mit der Unternehmensberatung PROGNOS  entwickelt. Knapp einhundert Teilnehmer aus Wirtschaft Politik und Wissenschaft diskutierten unter vier Blickwinkeln die verschiedenen Herausforderungen. weiterlesen »

ME-Forum: Innovationen aus dem 3D-Drucker


Foto: André Wagenzik

Berlin, 9. Juni 2016: 3D-Druck steht für Kostenminimierung, Materialeffizienz und vor allem für Innovation. Im Rahmen des M+E Fertigungsleiterforums haben wir einen Blick in die Fertigung der Zukunft geworfen. Bei einem Besuch im 3D-Drucklabor der 3YOURMIND GmbH konnte die neue Technik live im Einsatz besichtigt werden. Plastikspielerei oder industrielle Revilution? Das war die Überschrift eine Vortrages von Stefanie Brickwede mit einem Einblick in die 3D Aktivitäten der Deutschen Bahn.  Dass das Thema die regionale Wirtschaft bewegt, zeigte die große Resonanz.

Ältere Beiträge »